Skip to main content

Der große Multifunktionsdrucker Preisvergleich!

Epson WorkForce WF-2660DWF Testbericht

(4 / 5 bei 101 Stimmen)

180,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 04.09.2017 20:56:48

Hersteller
Typ
Maße36 x 42,5 x 23 cm
Gewicht7 Kg
Seiten/min7 -13
Duplex
Fax
WLAN

Epson WorkForce WF-2660DWF Testbericht

Der Epson WorkForce WF-2660DWF ist ein kompakter Multifunktionsdrucker, der für das Heimbüro oder kleine Unternehmen konzipiert wurde. Er kann drucken, faxen, scannen und kopieren. Laut Beschreibung bleiben die diesem Allroundtalent keine Anforderungen unbeachtet. Ob das so stimmt, wird ein Test zeigen, bei dem das Gerät seine Stärken zum Ausdruck bringen kann.


Gesamtbewertung

86.25%

"gut"

Verarbeitung
80%
Druckqualität
75%
Ausstattung
90%
preisleistung
100%

So zeigt sich der Epson WorkForce WF-2660DWF im Test

Der Epson WorkForce WF-2660DWF hat WiFi, Connected Services, Touchscreen und NFC

und ist so für die täglichen Anwendungen bestens ausgestattet. Der Touchscreen ist

übersichtlich und gut einsehbar und lässt sich dadurch auch gut bedienen. Der WorkForce

arbeitet zudem mit einer automatischen Papierzuführung und ermöglicht durch eine

Duplexeinheit den automatischen, doppelseitigen Druck. Durch NFC können mobile Geräte

problemlos auf den Drucker zugreifen. Ein Ethernet-Port ist zwar vorhanden, ein Karten-Slot

allerdings sucht man an diesem Drucker vergeblich, was sehr schade ist. Für USB-Stick und

externe Festplatte sind entsprechende Anschlüsse vorhanden. Der Multifunktionsdrucker ist

AirPrint und auch Google Cloud Print fähig. Die vier Patronen können einzeln ausgetauscht

werden, was Kosten spart. Im Lieferumfang enthalten sind außerdem der Epson Event

Manager, Epson Easy Photo Print, EpsonNet Setup Manager, Epson Scan, Epson Fax

Utility, sowie Presto! PageManager 9.


Stabile Geräteeinheit beim 4-in-1-Drucker Epson WorkForce WF-2660DWF

Beim Test können wir uns von der guten Qualität und Verarbeitung des Epson WorkForce

WF-2660DWF überzeugen. Die Form des Druckers ist modern und zeigt durch den

schwarzen, glänzende Kunststoff Eleganz. Die Verbindungen fühlen sich solide an und

entsprechen einem mittleren Preissegment. Durch den PrecisionCore-Druckkopf darf der

Nutzer eine professionelle Leistung und schnelle Arbeitsausführung erwarten.


So arbeitet der Epson WorkForce WF-2660DWF im Testlauf

Der Epson WorkForce WF-2660DWF bietet seinem Nutzer einen ultimativen Bedienkomfort.

Der automatische Dokumenteneinzug ist mit 30 Blatt gut bemessen. Beim Scannen kann

man bis zu einer Auflösung von 1.200 dpi wählen. Die Ausdrucke zeigen Professionalität und

sind businesstauglich. Die Druckauflösung liegt bei 4.800 x 1.200 dpi. Bei Schwarz-Weiß

Druck erhält man in einer Minute 13 Seiten Dokumente. Das ist recht flott. Auch bei

Farbdrucken bleiben Grafiken und Details erhalten und werden in den erwarteten

Schattierungen wiedergegeben. Ganz leicht kann man kleine Tintentröpfchen erkennen.

Beim Farbdruck erhalten wir 9 Seiten in der Minute, was auch noch akzeptabel ist.

Doppelseitigen Druck erledigt der Epson WorkForce WF-2660DWF zügig. Die Farben

werden auch auf Fotopapier sehr realistisch wiedergegeben. Leider kommt die

Tröpfchenbildung bei den Fotos noch mehr zum tragen. Dadurch entstehen verrauschte

Bilder, ein Wermutstropfen bei der sonst guten Leistung. Auch die Geschwindigkeit lässt

beim Fotodruck zu wünschen übrig.

 

Der Kopiermodus ist ok, gehört aber nicht zu den schnellsten seiner Klasse. Die Ablichtung

dagegen entspricht den Anforderungen in einem Büro. Die Kopien sind sauber und zeigen

einen klaren Druck. Der Energieverbrauch liegt im Stand-by-Betrieb bei einem Watt. Im

Druckmodus kommen 15 Watt zum Einsatz. Das Druckgeräusch liegt bei 53 dB.

Die Druckkosen liegen beim Epson WorkForce WF-2660DWF höher als bei vergleichbaren All-in-

One-Geräten. Selbst ähnliche Modelle von Epson schneiden hier besser ab. So zum Beispiel

die Workforce Pro Serie.


Testbericht und Fazit zum Epson WorkForce WF-2660DWF

Der Epson WorkForce WF-2660DWF ist ein Alleskönner, der vom Hersteller mit viel Zubehör

ausgestattet wurde. Scan und Fax entsprechen nicht ganz den Vorstellungen und könnten

etwas schneller arbeiten. Das Druckbild ist weitgehend in Ordnung, lediglich mit Fotodrucken

hat der Alleskönner seine Probleme. Auch bei den Folgekosten kann der Epson WorkForce

WF-2660DWF nicht mit der Konkurrenz mithalten. Er bleibt hinter den Erwartungen zurück.

Ob dieses Modell wirklich für den Büroalltag die richtige Wahl ist, bleibt dahingestellt. Hier

haben andere Modelle des Herstellers bessere Testberichte geliefert. Für das Homeoffice

allerdings ist der Epson WorkForce WF-2660DWF ein günstiges Gerät, das den täglichen

Anforderungen gerecht wird und zuverlässig seinen Dienst tut.


Die Vor- und Nachteile des Epson WorkForce WF-2660DWF

+ Duplexeinheit
+ viele Anschlussmöglichkeiten
+ automatischer Einzug
+ AirPrint und Google Cloud Print
– schlechte Fotoqualität
– langsam bei Fax und Scan
– erhöhte Folgekosten

Keine Erfahrungsberichte vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Epson WorkForce WF-3520DWF Test

399,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 04.09.2017 20:56:46

Epson WorkForce WF-2660DWF Testbericht

180,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 04.09.2017 20:56:48


180,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Zuletzt aktualisiert am: 04.09.2017 20:56:48